Mittun und mitgestalten

Audit femilienfreundlichegemeinde Rietz

in der Gemeinderatssitzung vom 26. Juli 2016 wurde einstimmig der Beschluss gefasst dem Audit familienfreundlichegemeinde beizutreten.

 

Unterstützt wird dieses Audit vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie vom Familien-und Beruf Management und dem österreichischen Gemeindebund.

 

Die geplanten Maßnahmen (verbindlich vom GR beschlossen) sowie der komplette Ablauf wird laufend von einer Zertifizierungsstelle kontrolliert. Für die Zertifizierung familienfreundlichegemeinde müssen während des Prozesses konkrete Schritte eingehalten werden. Der Gemeinderat verpflichtet sich die verbindlich beschlossenen Maßnahmen innerhalb der drei Jahre um zu setzen.

 

Was passiert beim Audit familienfreundichegemeinde?

Unter Einbindung aller Generation (Lebensphasen) entwickeln Projektgruppen bedürfnisorientierte Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit in unserer Gemeinde.

Vorläufiger Ablauf

>> Erster Workshop ( 15. November 2016)

  • IST - Zustand: Gemeinsames Erfassen und Festlegen der bestehenden Leistungen in unserere Gemeinde, aus dem Blickwinkel aller Generation (Lebensphasen)
  • Bildung von Projektgruppen für den weiteren Ablauf
  • Überlegung welche Arte der Bürgerbeteiligung noch zusätzlich gewählt werden (Fragebögen, Malwettbewerbe, Ideenpostkasten, etc.

 

Zweiter Workshop am 4. Februar 2017

  • Soll Zustand: Festlegung des tatsächlichen Bedarfs an familienfreundlichen Leistungen.
  • konkrete Formulierungen der geplanten Maßnahmen sowie setzen von Prioritäten 

Ziel des audit

Ziel des Audit familienfreundlichegemeinde ist die Attraktivität der Gemeinde als lebenswerter Standort für Familien, Kinder, Senioren/innen und Unternehmen zu steigern. Diese Standortattraktivität wirkt sich auch positiv auf die Gemeinde als Wirtschaftsstandort aus.

 

Der Auditprozess unterstützt die Gemeinde bei:

  • der Feststellung vorhandener familienfreundlicher Maßnahmen (IST-Wertanalyse),
  • der Erhebung bedarfsgerechter Maßnahmen unter Einbindung der Öffentlichkeit,
  • der Formulierung und Umsetzung von konkreten Maßnahmen (Festlegung des SOLL-Werts).

Um Familienbewusstsein auch langfristig in der Gemeinde zu verankern werden durch den Auditierungsproezess auf Basis des erhobenen IST -Werts konkrete Ziele und Maßnahmen erarbeitet.

Wann ist Familien- und Kinderfreundlichkeit gefragt?

  1. Schwangerschaft und Geburt:  rund um die Geburt eines Kindes
  2. Familie mit Säugling: Leben mit einem Säugling
  3. Kleinkind bis 3 Jahre: Leben mit Kleinkindern bis zum Alter von 3 Jahren
  4. Kindergartenkind: Familie mit Kindern im Kindergarten
  5. Schüler/in: Familien mit Schüler/innen
  6. in Ausbildung stehende/r: Familie mit Jugendlichen die eine Ausbildung absolvieren
  7. Nachelterliche Phase (Beziehung/Großeltern/Kinder/Enkel): Beziehung zwischen Eltern und Kindern bzw. Großeltern und Enkelkindern
  8. Senior/innen: Leben der älteren Mitbürger/innen in der Gemeinde

Warum sind wir von diesem Audit überzeugt?

Es stärkt die Identifikation mit unserer Heimatgemeinde.

 

Wir können gemeinsam die Attraktivität unseres Ortes bewahren und verbessern. 

Gemeinde Rietz, Tirol

Gemeindeamt Rietz

Kluibenschedlstraße 7

A-6421 Rietz/Tirol

Tel. +43(0)5262/62398

Fax +43(0)5262/62398-50

gemeinde@rietz.at

 

Parteienverkehr

Montag bis Freitag:

08.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag:

14.00 bis 18.00 Uhr